Herzlich Willkommen

Auf dieser Seite möchte ich mich vorstellen. Ich bin Naturkosmetikerin für ganzheitliche Schönheitspflege, Ayurveda-Massage-Therapeutin, Ernährungsberaterin und Personaltrainerin aus München.       

 

Wir bestehen aus Körper, Geist und Seele, alles gehört zusammen und macht uns aus. In Momenten voller Stress und Hektik ist etwas Zeit für sich selber essentiell. Gerne stelle ich mit Ihnen eine auf Sie persönlich abgestimmte Behandlung zusammen. Sie entscheiden was Sie im Moment brauchen.

 

Naturkosmetik | Ayurveda | Ernährungsberatung | Personal Training

 

Für meine Kosmetikbehandlungen benutze ich aus Überzeugung nur zertifizierte Naturkosmetik (nach den Richtlinien BDIH), ohne tierische Rohstoffe (vegan), ohne Tierversuche, Paraffinöle, Parabene, synthetische Duft- und Konservierungsmittel und Silikone.

"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt." Mahatma Ghandi

Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie eine erholsame Zeit in meinem Kosmetikstudio.

Ich würde mich freuen, Sie bald persönlich kennen zu lernen.

 

Luitgard Rachiero

 

Ab ca. 15.4 bis 30.06 befinde ich mich in der Babypause.

 

 

 



Aktuelles

 

Anzeichen für ein erhöhtes Kapha sind:

  • Kältegefühl, Blässe
  • Gewichtszunahme, hoher Cholesterinspiegel
  • Müdigkeit, Mattigkeit
  • Häufige Erkältungen
  • Ödeme, Allergien
  • Lockere Gelenke, Gewebeschwäche
  • Depression, Melancholie

Frühlingszauber

Im Frühling gilt es zu bedenken, dass sich während des Winters viel Kapha angesammelt hat das sich bei steigender Wärme und längeren und helleren Tagen durch den Einfluss des ansteigenden Pittas zu verflüssigen beginnt. Da Kapha am langsamsten aller Doshas reagiert,  machen sich Veränderungen des Kapha-Doshas auch am spätesten bemerkbar. Es dauert also unter Umständen bis spät in den Frühling, bis sich Auswirkungen zeigen. Daher ist es umso wichtiger, frühzeitig zu reagieren, um Probleme zu vermeiden.


Samvahana's Tipps für die Frühlings-Kapha-Zeit

 

Im Winter waren wir gewohnt, dass die Verdauung und der Stoffwechsel hervorragend funktioniert haben. Nun aber beginnt sich die Verdauungskraft zu schwächen. Im Frühjahr hat der Stoffwechsel auch schwer daran zu arbeiten, die angesammelten Schlacken zu beseitigen. Deshalb ist es ratsam, auf leichtverdauliche Speisen umzustellen und vor allem den süßen Geschmack und fette, schwere Nahrungsmittel einzuschränken.

 
Der bittere, herbe sowie der scharfe Geschmack unterstützen die Reinigung des Körpers und die Ausscheidung von Schlacken. Dies führt dazu, dass wir uns leichter und belebter fühlen.
Im Frühjahr benötigen wir auch wieder weniger Schlaf. Falls wir uns im Winter etwas weniger bewegt haben, ist es jetzt wieder ratsam täglich wieder mehr Bewegung in unseren Alltag zu integrieren.

Wir sollten wieder mehr Zeit draußen verbringen um wieder Sonne und Wärme zu tanken. Die Natur und ihre erblühende Schönheit genießen und sich an ihr erfreuen, um so nach den lagen, kalten und sonnenlosen Wintertagen die "Lebensgeister" wieder zu erwecken.

Die Sonnenstrahlen lassen uns oft vergessen, dass das Wetter noch unberechenbar ist und die Abende und Nächte noch recht kalt sein können. Um uns vor Erkältungen zu schützen sollten wir daher auf ausreichende und schützende Bekleidung achten.

Sie können Ihren Körper bei der Entgiftung unterstützen. Dazu eignen sich Anti-Cellulite-Behandlungen oder eine Garshan/Udvartana Massage. Der Stoffwechsel und der Kreislauf werden dabei angeregt. Schlacken werden schneller und leichter abgebaut.

Wir können durch ein Kitchari-Wochenende unseren Körper, Geist und Seele auf den Frühling einstellen. Dazu empfiehlt sich als Mahlzeit insbesondere das leichtverdauliche Kitchari, eine ayurvedische Speise aus Basmati-Reis und Mungbohnen (Mung Dal). Zur Zubereitung eignet sich besonders das Kitchari-Rezept mit Gemüse (für alle drei Doshas).




Samvahana-Broschüre zum Download

Download
Samvahana Broschüre & Preisliste
Samvahana-Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB